Hannelore Heiser

Ende Februar öffnete wieder mal das Kloster Eberbach zum Ostereiermarkt.

Des Deutschen liebstes Motiv auf Eiern scheint der Vogel zu sein. Und es gab viele Vögel zu bestaunen: große, kleine, Meisen, Rotkelchen und nochmals Meisen.

Aber es gab doch ein paar Künstler, die sich von der Masse abheben konnten.

image

So z.B. Hannelore Heise. Sie zaubert mit Ölfarben und Diamantfräse kleine Kunstwerke, deren Motive und Farben mich in 1001 Nacht verführten.

image

Auf einem Ostereiermarkt darf der Hase natürlich nicht fehlen.

image

Einfache, ungefräste Eier gibt es ab 25 Euro, große kosten schon mal an die 180 Euro. Klar, dass man sich diese Kunstwerke nicht einfach an einen frühlingshaften Strauch hängt, sondern eher ganzjährig in die Vitrine stellt.

image

Hier ist der Kontakt zur sympathischen Künstlerin:

Hannelore Heise
Kilstetter Str. 31
14167 Berlin
030/8113705

Die ein oder andere Anregung, wie man zu Ostern dekorieren könnte, habe ich von dem Markt mitgenommen und werde es Euch bei Gelegenheit vorstellen.

Eure Wiebke